Zum Hauptinhalt springen

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

 

 

 

 

 

Voller Vorfreude warteten die Dritt- und Viertklässler der Donau-Bussen-Schule am Freitag, 24.01.2020 auf die lang ersehnte Autorenlesung. Die Lesung war im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages geplant und musste krankheitsbedingt leider verschoben werden.

Der Autor Jochen Weeber aus Reutlingen las aus seinem Kinderbuch „Hühner dürfen sitzen bleiben“ vor. Der Hauptfigur des Buches, Peter, gehen, bei allem was er tut, irgendwelche Rechenaufgaben durch den Kopf: die Oliven auf der Pizza minus die Champignons; die Hühner im Stall plus die Eier; die Kringel auf dem Pulli mal die Tage, die er noch Sommerferien hat.
Das liegt einzig und allein daran, dass er im Zeugnis in Mathe eine Fünf bekommen hat. Selbst seine Eltern sind mittlerweile der Ansicht, dass er keine Leuchte ist. Dabei gibt er sich solche Mühe! Nur seine Oma glaubt fest an ihn und ist stolz. Die beiden verleben wunderschöne, sorglose Sommertage, in denen nur die Hühner für ihre Leistung Noten bekommen.

Der Autor untermalte seine Lesung mit Bildern und Stücken am Akkordeon.

Für die Schülerinnen und Schüler war es ein spannender Vormittag und sie lauschten den Worten des Autors mit großer Begeisterung.

Finanziert wurde die Lesung vom Schulverein der Donau-Bussen-Schule.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.